Archiv
×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /www/htdocs/w011964b/schule25/images/news/Schulfest 2006/
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/news/Schulfest 2006/

Schulfest zum 100jährigen Jubiläums des Schulgebäudes

Vor ziemlich genau 100 Jahren wurde im September 1906 das neue Schulgebäude des damailigen Friedrichs-Realgymnasiums feierlich eingeweiht. Nach einer Bauzeit von ca. 2 Jahren wurde das vom damaligen Berliner Stadtbaurat Ludwig Hoffmann geschaffene Bauwerk endlich vollendet.

Das Gebäude mit seinen zwei großen Flügeln wurde also im September 2006 ganze 100 Jahre alt und genau dies wurde selbstverständlich dem Anlass entsprechend würdig in den drei Tagen vom 13. bis zum 15. September zelebriert. Doch das Jubiläum war nicht der einzige Grund zum Feiern: Genau rechtzeitig sind die vom Archtiekten Herrn Hundertmark erbauten Neuerungen der Schule fertiggestellt worden! Die neue Aula mit der angeschlossenen Cafeteria, die sich inzwischen zum unumstrittenen Mittelpunkt des Schulalltags gewandelt hat und die neue, um einiges größere Turnhalle in der der Sportunterricht natürlich viel mehr Spaß macht.
Den Startschuss zu den drei Feiertage gab die AG Spurensuche am Mittwoch, den 13. September: Sie enthüllte am 13. September gemeinsam mit zwei, von der ihnen ausfindig gemachten und eingaldenen ehemaligen jüdischen Schülern der Schule eine Gedenktafel in Andacht an die Opfer, die die Jüdishe Schülerchaft unserer Schule während der Zeit des Nationalsozialismus bringen musste. Im Anschluss daran eröffnete die AG Spurensuche ihre Ausstellung in den Räumen der Schule, in welcher sie die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentierte.
Am Donnerstag, den 14. September war die ganze Schule damit beschäftigt, sich auf den nächsten Tag vorzubereiten. In etlichen Arbeitsgruppen bereiteten die Schüler ihren Beitrag zum Schulfest vor. Während des gesamten Tages besuchten alle Schüler abwechselnd die Ausstellung der AG Spurensuche, durch die sie von jeweils einem Mitglied der Arbeitsgruppe geführt wurden.
Am Freitag, den 15. September war es dann endlich soweit! Die Feiertage erreichten ihren Höhepunkt. In der gesamten Schule gab es interessante Aktionen und Stände zu besuchen. Ob von weltweiten Spezialitäten bis zu modernen Kunstwerken oder von toller Musik bis hin zu langen Reden - Es hat an nichts gefehlt.
Die Schulhof, die Gänge, die Terrasse - Wo man hinsah konnte man Schüler, Eltern und andere Interessierte aus der Nachbarschaft sehen.
Ganz offiziel wurde es dann beim Festakt in der Aula, dessen Rednerliste sich sehen lassen konnte: Zu den Rednern gehörten der amtierende Kreuzberger Bürgermeister Franz Schulz, die Stadträtin Sigird Klebba, der Historiker XXX XXX und selbstverständlich unser Archtiekt Herr Hundertmark, sowie natürlich unsere Schulleiterin Frau Rösch.
Unter den Gästen der Veranstanstaltung waren Schülern, Eltern und Lehrern auch zahlreiche ehemalige Schüler der Schule, Nachbarn sowie Freunde der Schule. Ganz besondere Gäste warten selbstverständlich die bereits am Mittwoch bei der Gedenktafelenthüllung anwesenden ehemaligen jüdischen Schüler unserer Schule Hans Goetz und Henry Klausner.
Musikalisch umrahmt wurde das Ganze wie an unserer Schule üblich von vorzüglicher Musik unseres Chores, sowie unserer Bläserklasse. Der Höhepunkt des musikalischen Teils war ohne Frage der Moment, als der Henry Klausner den Chor dirigierte, als dieser ein im Vorfeld mit ihm eingeübtes jüdisches Friedenslied sang.

{gallery}news/Schulfest 2006/{/gallery}